Geschichtsblätter

Geschichtsblatt Ausgabe 33


Unser Geschichtsblatt Nr. 33 ist seit dem Jahresende 2017 erhältlich. Darin wird ausführlich das  Kriegstagebuch der Familie Reichwein fortgesetzt, diesmal für das Jahr 1917.

Lehrer Karl Reichwein
führt nun alleine das Kriegstagebuch. Die Erlebnisse Rosbacher Soldaten vor allem bei Verletzungen
und Todesmeldungen haben jetzt Vorrang. Die Versorgungslage auch in der ländlichen Region der
Wetterau tritt mehr ins Blickfeld.

Darüber hinaus beleuchtet ein Beitrag über die Kellergewölbe in Ober – Rosbach aus dem 17. Und 18. Jahrhundert. Weitere Artikel befassen sich mit den Regenrückhaltebecken und der Bahnlinie Friedberg – Friedrichsdorf, sowie die Rolle des Gastgebers von Martin Luther, und ein Bericht vom 1. Evangelischen Pfarrer in Ober – Rosbach, im Lutherjahr durfte schließlich auch ein Ausflug zur Wartburg und dem Lutherhaus in Eisenach nicht fehlen.




INHALT


Weltenbrand – Rosbach im 1. Weltkrieg. Die Kriegstagebücher von Karl und Adolf Reichwein (1914 – 1919) Teil 4 : Das Jahr 1917 „Nix Pardon“
Kellergewölbe aus dem 17. und 18. Jhd.
Die Rosbacher Retentionsbecken
Bahnlinie Friedberg – Friedrichsdorf
Unser Vorfahr war 1521 Gastgeber von Martin Luther in Friedberg
Der 1. Ev. Pfarrer in Ober – Rosbach war Wolfgang Haber
Fahrt zur Wartburg und Lutherhaus (Ev. Stadtkirchengemeinde und HGV